Motto: Gegen Homophobie und Fundamentalismus – Solidarität mit David Berger!
Wann? Dienstag, 17. Mai (Internationaler Tag gegen Homophobie), 16 Uhr
Wo? Hauptbahnhof Köln, Bahnhofsvorplatz (Auftaktkundgebung) – Zwischenkundgebung Höhe Marzellenstraße 32 (Dienststelle von Kardinal Meisner) – Hansaring – Friesenplatz – Appellhofplatz – Hauptbahnhof, Bahnhofvorplatz (Abschlusskundgebung)
Anfahrt? Zur Anfahrt ab Erftstadt empfehlen wir allen Demonstrationsteilnehmer*innen gemeinsam mit dem Zug um 15.48 Uhr vom Bahnhof Liblar aus zu fahren. Ihr werdet dann pünktlich zum Beginn ankommen!

Aufruf zur Demonstration:

Am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homophobie, möchten wir gemeinsam gegen Schwulen- und Lesbenfeindlichkeit, sowie gegen religiösen Fundamentalismus in Köln demonstrieren.

Besonderen Anlass hierzu bietet der Fall des schwulen Lehrers David Berger. Nachdem er sich als homosexuell outete und die katholische Kirche vor allem für ihre rigide Sexualmoral kritisierte, wurde dem Theologen Anfang Mai die Lehrerlaubnis im Fach Religion durch den Kölner Kardinal Joachim Meisner entzogen.
Damit ist David Berger eins von vielen Opfer homophober Diskriminierung, die auch für viele andere Menschen alltäglich ist. Noch immer ist „schwul“ eines der meist gebrauchten Schimpfwörter und auch offen gezeigte Homosexualität stößt oft noch auf Ablehnung und Empörung. Laut einer Untersuchung von Bochow (1993) sind etwa ein Drittel der Deutschen stark schwulen- bzw. lesbenfeindlich eingestuft, ein weiteres Drittel ist ambivalent, d.h. zwar nicht durchgängig antihomosexuell, aber keinesfalls frei von ablehnenden oder klischeehaften Einstellungen.

Am Fall Berger zeigt sich ein weiteres Mal, dass Religion – zumal religiöse Fundamentalist*innen – versuchen Einfluss auf das Privatleben von Menschen auszuüben und sie in ihrer freien Entfaltung ihrer Bedürfnisse behindern. Daher werden wir auch vor dem Dienstsitz von Kardinal Meisner demonstrieren und unseren Unmut über seine gesellschaftliche Macht zum Ausdruck bringen!

Gegen Homophobie und Fundamentalismus!
Solidarität mit allen Opfern homophober Gewalt und Diskriminierung!
Für die Wiedererteilung der religiösen Lehrerlaubnis für David Berger!

Unterstützt von folgenden Einzelpersonen:

  • Volker Beck (Bundestagsabgeordneter, Bündnis 90/Die Grünen)
  • Dirk Trapphagen (Bündnis 90/ Die Grünen, Leverkusen)
  • Manuel Lindlar (Parteiloser im Rat der Stadt Leverkusen)
  • Peter Bürger (kath. Theologe & Publizist)
  • Prof. Dr. theol.Uta Ranke-Heinemann (Theologin und Kirchenkritikerin)
  • Senator Claude Janiak (Ständerat und Nationalratspräsident 2006 – Schweiz)
  • Rosa von Praunheim (Filmregisseur)
  • Hans Peter Hurka (Vorsitzender „Wir sind Kirche“)

Unterstützt von folgenden Gruppen:

  • Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Köln
  • Schüler gegen Rechts | Rhein-Erft
  • Antifa Euskirchen/Eifel

Wenn Sie bzw. Ihr den Aufruf unterstützen wollt schreibt bitte eine Email an 17mai[at]web.de!